Brandschutzerziehung 2015

Diese Woche beschäftigten wir uns mit unseren jüngeren Dorfbewohnern. Zunächst waren am Dienstag  Kleinlangheimer Schüler bei uns zu Gast. Der zweite Kommandant der Wehr, Bernd Hörner, führte die Kinder durch das Feuerwehrhaus und gab einen Einblick in die Fahrzeuge und Gerätschaften. Zudem beantwortete er natürlich angefallene Fragen.

Am Freitag stand dann eine Übung am Kindergarten auf dem Plan. Bei unserem Eintreffen waren die Kinder draußen versammelt, um sich den Löschangriff auf das Gebäude ansehen zu können. Hierbei waren drei C-Rohre im Einsatz, von denen eines über die Drehleiter vorgenommen wurde. Währenddessen hatten wir natürlich viele aufmerksame und interessierte Blicke auf uns. Nachdem der angenommene Brand gelöscht wurde, lag uns als Feuerwehr noch die Sensibilisierung der Kinder auf Atemschutzgeräteträger am Herzen. Hierzu rüstete sich ein Trupp Schritt für Schritt, langsam, vor den Augen der Kinder aus. Neben der dickeren Einsatzkleidung, dem Gerät und der Maske, wurde auch zusätzliche Ausrüstung, wie die Wärmebildkamera, ein Funkgerät, Knickkopflampen und Leinenbeutel mitgeführt, um einmal das gesamte Spektrum der Ausrüstung abzubilden. Die meisten der Kinder nahmen die gesehen Transformation sehr tapfer hin, auch wenn der ein oder andere von dem Gesamtanblick und auch den Atemgeräuschen etwas eingeschüchtert war.
Zum Dank an die Feuerwehr wurde uns noch ein Lied mit einer kleinen Choreographie vorgetragen, woraufhin wir durch die Kinder verabschiedet wurden. Letztendlich stand aber noch eine Begehung des Gebäudes auf dem Plan, um mit der Struktur und einsatztaktisch relevanten Begebenheiten vertraut gemacht zu werden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen