Besuch der Berufsfeuerwehr in Ansbach

 

Am 20.12.2014 besuchten wir mit unseren beiden Jugendgruppen die Berufsfeuerwehr der US Army in Ansbach. Diese besteht, personaltechnisch gesehen, ausschließlich aus deutschen Zivilisten. Eine Besonderheit der Feuerwehr ist ihr umfangreiches Aufgabenspektrum. Neben Brandbekämpfung und technischer Hilfeleistung sind auch Gefahrgut- und First Responder Einsätze abzuarbeiten. Darüberhinaus fallen durch den Flugbetrieb die Aufgaben einer Flughafenfeuerwehr an. Trotz der hohen Auslastung der Feuerwehr im Dienstbetrieb (ca. 1200 Einsätze im Jahr) hat man sich die Zeit genommen uns eine ausgedehnte Führung durch die Feuerwache und die vorhandene Ausrüstung zu geben. Hierbei konnte man uns einen sehr guten Einblick in den Alltag eines Berufsfeuerwehrmannes gewähren. Unterschiede in Sachen Ausrüstung und Ausbildung, die zwischen dem deutschen und dem US System existieren, konnten Eindrucksvoll präsentiert werden. 

 

Jugendübung mit Rüdenhausen - 2014

Am 12.10.2014 fand eine Jugendübung mit unserer Patenwehr Rüdenhausen statt. Beteiligt waren insgesamt 18 Jugendliche aus unseren beiden Gruppen, sowie 9 aus Rüdenhausen.
Das Übungsszenario war ein Brand im Kleinlangheimer Bauhof, der zusätzlich zu einem Verkehrsunfall geführt hat. Des Weiteren musste eine vermisste Person gefunden werden, die das Brandobjekt fluchtartig unter Schock verlassen hatte.
Die ältere Gruppe aus Kleinlangheim war mit dem Abarbeiten des Verkehrsunfalles beschäftigt, während unsere jüngere, sowie die Rüdenhausener den Brand bekämpften. Zusätzlich dazu machten sich je zwei Jugendliche aus beiden Orten dazu auf, die vermisste Person zu finden.
Die gesamte Übung konnte Dank des hohen Ausbildungsstandes beider Wehren schnell und sauber abgearbeitet werden.

Im Anschluss an die Übung stand ein gemütliches Beisammensein mit Pizza und Getränken auf dem Plan.

Neue Jugendgruppe 2014

Dieses Jahr ist es uns wieder gelungen 11 Jugendliche für die ehrenamtliche Arbeit bei der Feuerwehr Kleinlangheim zu gewinnen. Am 11.03. wurden sie mit ihrer persönlichen Schutzausrüstung ausgestattet und werden bereits am 17.03. in die erste Jugendübung starten. Die Führung der Wehr kann sich über eine starke Truppe von insgesamt 24 Jugendlichen freuen.

Hintere Reihe (v. l. n. r.): E. Hertwig, L. Müller, F. Hörner, B. Weber, S. Wratil, [ein Jugendlicher fehlt]

Vordere Reihe (v. l. n. r.): A. Umbeer, S. Brunner, C. Hörner, A. Krauß, A. Jung

Betreuer (v. l. n. r.): N. Walther, S. Link, D. Brunner

24-Stunden-Schwimmen

Am Freitag, den 21.02.2014, nahmen 9 Mitglieder unserer Jugendfeuerwehr beim jährlichen 24 Stunden-Schwimmen teil. Die Jugendlichen legten Strecken zwischen 1500 m und 2050 m zurück und konnten so alle eine Medaille erringen. Nach den körperlichen Strapazen sponsorte die Feuerwehr Pizzen und Getränke.