Katastrophenprobealarm

Am 15. April steht der erste der zwei jährlich stattfindenden Katastrophenprobealarmen an. Gegen 11:00 Uhr ist dann ein einminütiger, schnell auf- und abschwellender Ton, der Sirene zu hören. Dieser Alarm warnt einerseits die Bevölkerung vor einer Gefahr und fordert außerdem alle auf, einen lokalen Radio - TV-Sender einzuschalten und den dortigen Anweisungen Folge zu leisten.

Der Alarm bedeutet nicht zwangsläufig, dass auch die örtliche Feuerwehr ausrückt. Weiterhin bedeutet es auch nicht, dass ein atomarer Unfall vorgefallen ist, denn der Alarm kann auch aufgrund von Hochwasser, Waldbränden etc. ausgelöst werden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen